Hinweis zu Vollspektrumstrahlern

Vollspektrumstrahler

Vollspektrumstrahler

Wärmekabine mit Vollspektrumstrahler

(Infrarot A, B, C Strahlung)

 

Hinweis zu möglichen Gefahren bei Vollspektrumstrahlern:

Die Vollspektrumstrahler weisen während des Betriebes eine enorm hohe Oberflächentemperatur auf, wodurch bei Unterschreitung des Mindestabstandes oder direktem Kontakt akute Verbrennungsgefahr besteht. Meiden Sie demzufolge bei Betrieb jeglichen Kontakt mit den Strahlern (Strahlerabdeckungen nicht entfernen). Achten Sie zudem darauf, dass Sie bei Wärmeanwendungen stets den vorgegebenen Mindestabstand zu den Infrarotstrahlern einhalten (fest integrierte Rückenlehne nicht entfernen).

Infrarot-A-Strahlen dringen durch die Augen bis zur Netzhaut vor. Schauen Sie längere Zeit direkt in die Strahler, kann das zu Schäden an der Netzhaut führen. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie bei der Anwendung nicht über längere Zeit direkt in die Infrarotstrahler schauen.

Erste wissenschaftliche Forschungen kommen zu dem Schluss, dass Infrarot-A-Strahlung (kurzwellig) die Alterung der Haut beschleunigen und die Entstehung von Hautkrebs begünstigen kann. Wir empfehlen deshalb unseren Kunden Infrarotkabinen mit Keramik- und/oder Flächenstrahler mit der unbedenklichen Infrarot B (mittelwellig) und C Strahlung (langwellig).